Archiv der Kategorie: Lesen

Mal lesen

Pegida-Vorläufer vor 180 Jahren

Vor etwa 180 Jahren schrieb Nikolai Gogol seine Erzählung „Aufzeichnung eines Wahnsinnigen“. Vor kurzem sah ich eine Dramatisierung dieser Erzählung als Ein-Personen-Stück im Deutschen Theater in Berlin. Irgendwann in diesem Stück (kann ich übrigens sehr empfehlen) tauche in einem relativ schnell vorgetragenen Monologteil etwas mit Islam oder Islamismus auf. Den genauen Inhalt konnte ich aber auf die Schnelle nicht erfassen, jedoch vermutete ich zunächst eine mehr oder weniger tagesaktuelle Einfügung des Regisseurs (zumal auch noch Frankreich vorkam).  Also habe ich nachgelesen. Pegida-Vorläufer vor 180 Jahren weiterlesen

Hitler und die magische Siebzig (70)

In diesem Jahr (2015) jährte sich zum 70. Mal das Ende des II.Weltkrieges. Im April des Jahres 1945 hat Adolf Hitler sich erschossen. 70 ist im deutschen (und darüber hinaus EU-europäischen) Urheber-Recht eine magische Zahl, denn 70 Jahre nach dem Tod eines Autors endet die Regelschutzfrist für urheberrechtlich geschützte Werke.

Bekanntlich war Adolf Hitler selbst Buchautor. Sein Buch „Mein Kampf“ wurde in den den Jahren vom Erscheinen 1925 bis zum Kriegsende 1945 millionenfach aufgelegt, wobei der Autor bei einem Preis zwischen 8 und 12 Reichsmark (Wochenlohn eines Arbeiters lag damals etwa bei 20 Reichsmark) wohl ein hübsches Sümmchen verdient hat.

Dieses Buch, „Mein Kampf“ also, wird also ab dem 01.01.2016 gemeinfrei, so dass damit zu rechnen ist, Hitler und die magische Siebzig (70) weiterlesen

Schmuggel über die Zeitgrenze

Der 1954 in Berlin (als Hans Noll) geborene Schriftsteller Chaim Noll hat mal wieder ein Buch geschrieben. Marketingwirksam sollte der Band Der Schmuggel über die Zeitgrenze zur Leipziger Buchmesse 2015 sollte es unter das Volk (jenes, das so gern „Wir sind das..“ ruft) kommen. Doch Frau Maron macht ihm einen Strich durch die Rechnung.

Schmuggel über die Zeitgrenze weiterlesen

Ulysses von James Joyce auf RBB Kultur – Nachschlag

Ich hatte ja bereits davon berichtet, dass seit Mitte April vom Sender RBB Kultur täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) rund eine halbe Stunde lang aus dem Roman Ulysses von James Joyce gelesen wird.

Ulysses von James Joyce auf RBB Kultur – Nachschlag weiterlesen

Martin Maurer Terror

Terroristen sind immer nur die Anderen. Martin Maurer jedoch beschreibt in seinem Buch Terror staatliche Terrornetzwerke. Ja, richtig gelesen, es geht um die perverse Logik von Staatsterrorismus.

Interessant hierzu das Interview mit Martin Maurer auf Telepolis.