Google kreativ: Schwangerschaftsressourcen

Vor einigen Tagen stöberte ich mal wieder ein wenig in Googles Adsense-Bereich herum. Eigentlich wollte ich mit dem Thema Überprüfungszentrum für Anzeigen etwas mehr vertraut machen, doch plötzlich stieß ich auf ein weiteres Kreativ-Geschwür der KalifornierSchwangerschaftsressourcen nennt sich das Wortungetüm aus dem Hause Google.

Nicht zu glauben? Doch, man findet diese schöne Bereicherung des deutschen Wortschatzes in bei Google Adsense. Dazu wählt man

AdSense-Setup  >> Überprüfungszentrum für Anzeigen >> Gefilterte Kategorien ändern

und blendet dann die Kategoriedetails ein.

In der Kategorie Sexuelle Gesundheit & Reproduktionsmedizin findet man dann die folgende Erläuterung:

Umfasst Anzeigen, die sich mit der sexuellen Funktion und der Fruchtbarkeit befassen; beinhaltet keine herkömmlichen Schwangerschaftsressourcen

Was soll denn das sein? – so schoss es mir durch den Kopf.  Bin ich eine Schwangerschaftsressource? Ist meine Frau eine oder nur wir beide zusammen? Die Wikipedia kennt dieses Wort nicht und was die nicht kennt, ist beinahe gar nicht existent. Möglicherweise würde eine ergänzende Enzyklopädie (ich würde sie glatt Fickypedia taufen) bessere Informationen liefern.  Auch Googles Suche lieferte mir sage und schreibe gerade mal 9 Suchergebnisse, wovon die Meisten jedoch nicht dieses schöne deutsche zusammengesetzte Substantiv enthielten sondern beide Wort getrennt enthielten. Doch da, mitten in diesen kleinen Ergebnisliste eine Website mit dem Titel Pregnancy Resources.  Das war also des Rätsels Lösung: Eben alles was Mensch, Frau, Mann im Zusammenhang mit Schwangerschaft wissen will, von der Planung, Durchführung usw. usw.