Lange geheim die Adsense Umsatzbeteilung

Schon in unzähligen Blogs wurde jahrelang darüber gerätselt, doch nun macht Google endlich reinen Tisch

und veröffentliche am 24. Mai 2010 einen längeren Beitrag mit der Überschrift

Die Adsense Umsatzbeteilung

Ziemlich lang, dieser Beitrag, hätte ich gar nicht gedacht, dass man so viel zu diesem Thema schreiben kann. Man kann die Kernaussagen zum Thema Umsatzbeteilung aus Werbeeinnahmen bei Google im Grund so zusammenfassen:

  • Publisher mit Adsense für Contentseiten erhalten eine Umsatzbeteilung von 68%. Dieser Prozentsatz ist nach Aussage von Google weltweit einheitlich.
  • dieser Prozentsatz (also 68% für Adsense mit Contentseiten) ist seit der Produkteinführung -das war 2003- unverändert.
  • es zeichnet sich gegenwärtig keine Veränderung des Prozentsatzes ab.

Das lässt wiederum indirekt die Schlussfolgerung zu, dass Google im Falle einer Änderung des Prozentsatz der Umsatzbeteiligung bei Adsense für Contentseiten diese Veränderung auch publizieren wird.

Subjektiv habe ich bisher angenommen, dass dieser Prozentsatz im Verlauf der Zeit gesunken ist. Ich werde  in einem späteren Artikel näher erläutern, wie ich zu dieser Annahme kam.