Noch mehr Website Tools für Dropbox

Auch wenn mittlerweile die Zahl der Cloud Dienste deutlich zugenommen hat, ist Dropbox für der Dienst, der die Nase deutlich vorn hat. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass es für Dropbox eine schon beinahe unüberschaubare Zahl von Zusatzanwendungen gibt. Ganz besonders wichtig sind für mich dabei solche Anwendungen, die es erlauben, mit Hilfe von Dropbox die eigene Website ins Netz zu stellen.

Ich hatte ja bereits über Droppages und scriptogr.am berichtet. Seit diesem Zeitpunkt bin ich auf weitere Möglichkeiten gestoßen.
Zunächst jedoch noch einmal zu einem meiner persönlichen Favoriten, nämlich zu Droppages. Hier gibt es mittlerweile die Möglichkeit, mehr als nur eine Website mit Hilfe von Droppages und Dropbox online zustellen. Eine Beschränkung der Anzahl habe ich nicht gefunden, allerdings darf das Gesamtvolumen der Webseiten 50 MB nicht übersteigen. Das ist für zwei, drei nicht so große Websites ausreichend, im Notfall kann man volumenintensive Inhalte auf den Public Bereich der Dropbox auslagern.
Für mich neu ist Calepin. Bei diesem Dienst werden die Daten, ähnlich wie bei scriptogr.am, im Blogformat präsentiert. Leider sind bei Calepin die Möglichkeiten, eigene Gestaltungsideen umsetzen stark eingeschränkt. Dafür ist es aber sehr einfach, den Blog via CNAME auf einer eigenen Domain anzuzeigen. Nett ist auch die einfache Einbindung von Disqus. Ich habe einen deutschsprachigen Beispielblog angelegt.
Ebenfalls erst vor kurzem entdeckt habe ich site44.com. Mit diesem Dienst publiziert man einfach statische Seiten aus dem Dropbox-Verzeichnis. PHP geht natürlich nicht. Ansonsten ist man aber in der Form vollkommen frei, wie man dieser Beispiel-Website sehen kann. Bei site44.com kann man bis zu 5 Websites erstellen. Leider gibt es auch hier noch eine weitere Beschränkung. Mit einem kostenlosen Account ist der Daten Transfer auf 100 MB im Monat begrenzt. Vermutlich ist mit Datentransfer der Traffic gemeint.